[Fashion] Longcardigan mit Azteken-Muster: Der Weg ist das Ziel.

on
28 Februar 2016


Das Leben mimt uns nicht immer den besten Freund - insbesondere, wenn man an bestimmten Punkten im Lebenslauf steht. Während wir noch in jüngeren Jahren an die Hand genommen werden, uns der Weg durch die zarten Finger unserer uns liebenden Mama gezeigt wird, so ist sie später als Stütze zwar wohl immer noch an unserer Seite - den Weg finden müssen wir aber nun selbst. Man sagt ja, der Weg sei das Ziel, aber wenn du weder Weg noch Ziel vor Augen hast, dann bist du praktisch prädestiniert dazu, beim nächsten Schritt auf den Irrwegen des Lebens absolut auf die Fresse zu fallen.
An so einem Punkt bin ich nun - am Dienstag fängt der nächste Tag meines weiteren Lebens an. Eine neue Arbeitsstelle, ein Traumjob deluxe, wie man sich ihn nur wünschen kann. Die Vorfreude brodelt, ich bin entzückt und entsetzt zugleich. Bin ich nun soweit, dass ich tatsächlich in diese Arbeitswelt hinaus darf? Traue ich mir so eine Verantwortung zu? War ich nicht erst gestern der kleine Ersti, der es noch ganz irre fand, auf diesem riesigen Campus zu stehen? Wie kann ich da hinein schreiten und glauben, ich bin absolut auf Augenhöhe mit jedem? 

Ich habe keine Angst vor dem Ernst des Lebens - ich habe keine Angst vor Kosten, dem Steuerbescheid oder alles unter einen Hut zu bekommen. Darin war ich immer schon sehr gut und kann mich sehr froh schätzen, dieses Talent auf den Weg bekommen zu haben. Doch manchmal fällt es mir so schwer zu glauben, ich sei nun da angekommen; bin irgendwie über Stock und Stein gestiegen, habe Berge erklommen und Mauern eingerissen. Wie gesagt - wenn kein Weg in Sicht ist, dann glaubt man nicht an die Existenz eines Ziels. Doch jetzt wird es real; und Zeit, noch mehr Mauern einzureißen und mir selbst den Weg zu pflastern.

_____________

Endlich ist es wieder so weit! Ich kann euch ein Outfit präsentieren! Wenn mich nicht alles täuscht, dann ist das nun erst der dritte Outfitpost auf Fräulein Bird. Total blöd, wenn ihr mich fragt - ich habe so einiges im Petto, vor allem da ich beruflich in der Branche bin. Allerdings fehlt mir der nötige Fotopartner, um das öfter fest halten zu können. 
Am Mittwoch traf ich mich aber zum zweiten Mal mit der wundervollen Katha und wir verbrachten herrliche Stunden im urbanen Bad Canstatt. Dort ist wirklich alles mit Graffitis voll gesprüht und man findet an jedem Eckchen neue Sprühkunst. Sehr beeindruckender Ort, an dem auch wirklich schöne Bilder entstanden sind. 

Der Longcardigan mit Aztekenmuster gehört momentan zu meinen absoluten Favourites. Als kleiner Mensch dachte ich lange, dass ich sowas nicht tragen könnte, da es mich noch weiter optisch schrumpfen würde. Aber ein Zwerg lässt sich nicht unterkriegen und schlüpft passend dazu einfach in etwas höhere Schuhe. Diese Schuhe haben einen wunderschönen verspiegelten Absatz innen, welcher aber fotografisch sehr schwierig fest zu halten ist. Nichtsdestotrotz - riesige Liebe!






Bluse & Ripped-Jeans: H&M - Long Cardigan: New Yorker - Schuhe: Oasis Fashion - Schal: Mango - Uhr: Daniel Welington - Gürtel: Esprit

Fotografie: Katharina Teufel
Kommentare on "[Fashion] Longcardigan mit Azteken-Muster: Der Weg ist das Ziel."
  1. Mir gefällt der Cardigan sehr gut muss ich sagen. Und auch die Fotos sind wirklich toll geworden :)

    AntwortenLöschen
  2. Du solltest öfters Outfit Post's online stellen, du kannst dich wirklich gut präsentieren. Der Cadigan gefällt mir sehr gut!
    Bei mir kannst du übrigens gerade eine Urban Decay Palette gewinnen.

    Sophie♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sophie, das lese ich natürlich besonders gerne :O Wow, danke dir für das Kompliment :)
      Da schaue ich aber definitiv noch rein bei dir :)

      Löschen
  3. Schöner Post. Schöne Fotos und toller Cardigan :)
    Mir persönlich würde er besser gefallen, wenn er kürzer wäre aber dir steht er wirklich gut :)

    Liebe Grüße
    Veronika | Second Sense Design

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen vielen lieben Dank, werte Veronika :)

      Löschen

Ich behalte mir vor unfreundliche, gemeine und einfach unangebrachte Kommentare ohne Vorwarnung zu löschen. Ansonsten ist jeder gerne willkommen, um viel Liebe in das Kommentarfeld zu schicken ;)