[Rückblick] L'Occitane Adventskalender - lohnte es sich?

on
15 Januar 2016



Weihnachten ist nun schon eine gute Zeit vorbei und damit auch die Zeit der Adventszeit und der Adventskalender. Für mich sind Adventskalender ein absoluter Muss und ohne bin ich für meinen Teil sehr traurig. Bei der riesigen Auswahl in der heutigen Zeit gibt es ja auch wirklich für jeden das richtige - von der klassischen Schokolade, über Geschichten, Kerzen oder Handwerkzeug ist wirklich alles dabei. Auch für Beauty-Sweethearts wie mich ist die Auswahl mittlerweile kaum noch zu überblicken, Ich hatte das riesige Glück, dieses Jahr zwei sehr begehrte Beauty-Adventskalender zu gewinnen. Heute möchte ich euch einen davon vorstellen - den L'Occitane Adventskalender, den ich bei der lieben Jenny von JenseitsvonEden gewonnen habe und der zu diesem Zeitpunkt bereits schon ausverkauft war.

Auf Instagram konnte man auf vielen Profilen einen täglichen Einblick in die jeweiligen Türchen erhalten - ich möchte euch aber einen allgemeinen Überblick zum Inhalt bieten und euch gesamtheitlich darüber berichten, ob sich eine Anschaffung des Kalenders für stolze 39 € lohnt. Für mich war es übrigens eine Premiere - ich hatte zuvor noch keine Erfahrung mit den Produkten, lediglich ein Vorwissen, was das Sortiment im Groben angeht.




1. Karité Ultra Rich Face Cream 25% - 10 ml - Lesen lohnt sich. Als ich das erste Türchen öffnete, blickte mir diese kleine hübsche Tube entgegen. Ich habe schon vieles gelesen und vieles gehört und in erster Linie hörte ich besonders viel über die wunderbaren Handcremes. Feierlich schmierte ich mir damit die Hände ein, ganz stolz. Bis meine Mama mir ein paar Tage später sagte: 'Oh, diese Gesichtscreme hätte ich auch gerne.' Ja... Obwohl die Creme für sehr trockene Haut gedacht ist und ich eher das genaue Gegenteil besitze, schien mir die Creme ganz hervorragend zu dienen. Ich mag insbesondere die relative feste Konsistenz und diesen zarten Shea Butter Duft.

2. Shampooing Shampoo - 35 ml - Als tägliche Haarewasch-Lady mag ich Shampoo. Ich mag aber Shampoo so sehr, dass ich bei meinen gefühlten 5 Metern Haar pro Monat mindestens eine 300 ml Flasche leer mache. Mit 35 ml komme ich also leider nicht weiter als eine Haarwäsche. Es riecht nicht unangenehm nach Kräutern, aber ich weiß jetzt schon, dass das kein Favorit von mir werden wird.

3. Geschenkanhänger - Die erste Überraschung; einfach mal etwas, das absolut nichts mit Kosmetik zu tun hat. Ich war ja wirklich hart genug und habe mir die Rückseite des Kalenders nicht angeschaut, auf dem der komplette Inhalt abgebildet war. Von daher habe ich sowas so ganz und gar nicht erwartet. Ich muss aber sagen, dass ich die Anhänger wirklich hübsch finde und die meisten habe ich auch zu Weihnachten an diverse Geschenke dran gebunden. Sehr süß.

4. Karité Delightful Rose Hand Cream 20% - 10 ml - Endlich habe ich dann auch meine erwünschte Handcreme erhalten. Auch hier bin ich ganz arg verliebt in diese sehr dicke Konsistenz und den zarten Rosenduft. Zudem musste ich bereits fest stellen, dass die Creme meinen Händen sehr gut tut und sie für lange Zeit sanft und mit Feuchtigkeit hinterlässt. Übrigens mein Handcreme-Favorit von allen, die noch kommen werden.



5. Karité Extra Gentle Soap Milk - 50 g - Durch meine Oma habe ich es auf meinem Weg mitbekommen, dass eine gute Seife in keinem Badezimmer einer Lady fehlen darf.  Ich halte sehr oft danach Ausschau, das meiste so günstig wie möglich einzukaufen, aber eine Seife muss hochwertig sein. Auf dieses Stück Seife bin ich nun wirklich stolz - es riecht so echt, wie Seife nur echt riechen kann. So muss ich ehrlich zugeben, dass ich etwas überrascht war, dass in den Inhaltsstoffen Parfum vertreten ist. Nichtsdestotrotz traue ich mich kaum, diese Seife zu öffnen. Sie ist so klein und süß und so schnell weg!

6. Duschöl Amande - 35 ml - Ich bade selten, dusche aber dafür umso lieber und öfter. Meine Duschgelsammlung erreicht immer wieder neue Maxima und ich bin damit vollkommen d'accord. Womit ich mich allerdings bisher nicht ganz anfreunden konnte, das waren Duschöle. Nicht mal ein eher hochwertiges Duschöl wie z.B. von Rituals, welches ich euch in meinem nächsten 'Aufgebraucht'-Post vorstellen werde, konnte mich nicht überzeugen. Der Duft dieses Öls ist sehr angenehm zart und lässt die Mandel nur bedingt durchkommen. Bin schon gespannt, ob mich das Öl vielleicht noch überzeugen werden kann.

7. Filzschleife - Leider nicht fotografisch fest gehalten, da ich die Schleife direkt in den Müll geworfen habe. Dekorationsartikel schön und gut, aber sie müssen wenigstens ansatzweise wertig aussehen. Diese Schleife war leider einfach nur peinlich und hat das Gesamtbild des Kalenders leider in dem Moment wirklich runter gezogen. Man kennt das ja - sobald auch nur eine negative Sache zwischen vielen positiven Dingen aufzufinden ist, dann bleibt da viel länger ein unangenehmer Nachgeschmack.

8. Pivoine Flora Hand Cream - 10 ml - Handcreme Nummer zwei. Der Duft wieder herrlich blumig und super angenehm. Für mich persönlich aber kein Highlight, da sie weder von der Konsistenz noch von der Pflegewirkung außergewöhnlich gut ist. Für unterwegs und vor allem für die Uni bzw. Arbeit aber genau das richtige; wenn mir langweilig ist oder ich einfach Zeit überbrücken muss, dann schmiere ich mir gefühlt alle zwei Minuten die Hände ein. Da darf es ruhig auch mal nicht ganz so reichhaltig sein.




9. Après Shampooing Conditioner - 35 ml - Passend zum Shampoo, das bereits im zweiten Türchen zu finden war. Der Duft ist tatsächlich identisch, farblich verhält sich das ganze hier ebenso ähnlich und hier kann ich immerhin davon ausgehen, dass ich vielleicht zwei Anwendungen damit hinkriege, da ich Spülungen lediglich in zwei Drittel meiner Haarlänge schmiere. 

10. Cherry Blossom Hand Cream - 10 ml - Die dritte Haarcreme im Bunde, die für mich aber wieder näher an der ersten ist. Etwas weniger fest, aber dennoch nicht ganz so flüssig wie handelsübliche Handcremes. Auch der Duft ist sehr schön und bestärkt mich in meiner stätige Bewunderung darüber, wie unterschiedlich Früchte zu ihren dazu passenden Blüten riechen.

11. Kleine Nagelfeile - Zunächst dachte ich nur so 'meh', da ich wirklich schon so unfassbar viele Nagelfeilen besitze, aber objektiv betrachtet ist die Feile vollkommen in Ordnung und letztendlich musste ich auch für mich fest stellen, dass ich sie ganz gut gebrauchen kann. So süße kleine Feilen passen einfach wirklich überall rein und das Design ist ja nicht zu verachten. Sehr putzig.

12. Parfumed Soap Jasmin & Bergamote - 50 g - Für mich das absolut schönste Produkt im ganzen Adventskalender. Mir hat ein Duft glaube ich noch nie so sehr zugesagt wie dieser! Diese Verbindung aus Jasmin und Bergamotte ist einfach so herrlich. Frisch und blumig und irgendwie doch so rein und wahnsinnig natürlich, aber irgendwie doch so weiblich und präsent. Widersprüchlich? Ja! Total irritierend, aber genau das richtige für mich. Hier werde ich wohl noch viel länger Hemmungen haben, diese jemals zu öffnen oder gar zu benutzen.



13. Karité Ultra Rich Lotion 15% - 30 ml - Persönlich überzeugt mich dieses Produkt leider nicht, da ich die Bodylotion für gar nicht mal so 'Ultra Rich' halte, wie sie eigentlich sein soll. Bezogen auf den Kalender fand ich die Auswahl einer Bodylotion aber sehr gut, da bisher für den Körper bis auf das Duschöl noch nichts dabei war. Den Duft mag ich nun auch nicht so gerne, aber das ist selbstverständlich eine sehr subjektive Auffassung.

14. Karité Dry Skin Foot Cream 15% - 10 ml - Ich bin ein Fußpflegejunkie. Ich muss einfach dazu stehen - mit Fußpflegeprodukten kriegt man mich immer, sodass ich mich tierisch gefreut habe, als mein Liebster mir zu Weihnachten den Scholl Express Pedi in pink geschenkt hat. Das war für mich einfach das Größte! Der Lavendel Duft dieser Fußcreme ist zwar sehr stark, aber insgesamt überzeugt mich die Creme total. Es sollten mehr Menschen etwas mehr auf ihre Füße achten, dann wäre die allgemein Einstellung zu Füßen vielleicht eine andere.

15. Verbena Body Lotion - 30 ml - Die Körpermilch mit Verbenen gefällt mir wiederrum richtig gut. Was Verbene sind, das müsste ich nun ehrlich gesagt zunächst googlen - dass aber irgendwas mit Citrus mit im Spiel ist, das lässt sich auf jeden Fall sagen. Ich mag den Duft wirklich gerne und die Haut fühl sich auch ganz gut gepflegt an.

16. Tischkärtchen - Leider habe ich absolut vergessen, sie an Weihnachten auf den Tisch zu stellen. Dabei wollte ich so gerne! Die Karten sind wirklich hübsch und ja, was soll ich sagen, nach dem Filzschleifchen war ich wieder milde gestimmt mit einem Nicht-Kosmetischen-Goodie.




17. Amande Delicious Hands - 10 ml - Die Handcreme Nummer vier, die es mir persönlich am wenigsten angetan hat. Ich konnte für mich nichts Besonderes feststellen und irgendwie machte sie mich nicht wirklich happy. Lediglich die hübsche Farbe hat mich an dieser Stelle noch zum Lächeln gebracht. Was man vom Duft her gut oder eher schlecht findet - das ist wie immer Geschmackssache. Allerdings ist mein bei der vierten Handcreme auch nicht mehr dabei, im Kreis zu tanzen.

18. Keksausstecher - Grundsätzlich spricht ja echt nichts gegen einen Keksausstecher. Ich fand die Idee an sich sogar wirklich süß. Aber zwei Punkte hätten meiner Meinung nach berücksichtigt werden müssen. Zum einen ist eine Sternform für mich nichts Außergewöhnliches und so jeder Hobbykeksbäcker hat so einen zu Hause. Schöner hatte ich eine Form gefunden, die an irgendwas Kosmetisches erinnert oder - was der absolute Knüller wäre - sogar eine Form, die an etwas von L'Occitane erinnert. Gerade diese Tuben hätten sich dafür wunderbar geeignet. Punkt zwei: Wer backt am 18. Dezember noch Kekse? 

19. Karité Moisturizing Lip Balm 10% - 3 ml - Theoretisch wunderbar - neben so viel Körper, Händen und nutzlosen Schleifen ist ein Gesichtsprodukt wieder herrlich. Reichhaltige Lippenpflege ist im Winter ja besonders nötig. Leider mag ich den Balm hier überhaupt nicht, da er irgendwie 'ranzig' riecht. Etwas wie abgestandenes Öl. Daher mag ich mir das gar nicht auf die Lippen schmieren.

20. Verbena Shower Gel - 30 ml - Mittlerweile hat mir Dr. Google weiter geholfen und irgendwie haben Verbene nichts mit Citrus zu tun, aber das ändert für mich nichts daran, dass es für mich genau danach riecht. Sobald mein aktuelles Duschgel leer ist, kommt dieses als nächstes dran - bin schon ganz gespannt.

21. Aufkleber - Die konnte ich hier schon gar nicht mehr fotografieren, da ich sie direkt für Weihnachten als Geschenkdeko aufgebraucht habe. Vom Stil her genau das gleiche wie die Kärtchen - nützlich, hübsch, aber nicht das Überragendste im Kalender, das muss ich zugeben.

22. Karité  Dry Skin Hand Cream 20% - 10 ml - Handcreme Nummer fünf. Juhu. Ja, auch hier habe ich keine Freudensprünge mehr gemacht. Irgendwie war an der Stelle echt schon die Luft raus; habe ich da etwas verpasst und hatte das Sortiment von L'Occitane doch größer in Erinnerung, als es in Wirklichkeit ist? Einen kleinen Blick später im Onlineshop - doch, es ist echt viel größer. 



23. Goldglitzer - Ich kann das Glitzerflimmer leider nicht mehr finden, ich habe es aber zur Seite gelegt, um damit irgendwas Dekoratives zu machen. Die goldenen Sterne waren reichlich, aber schön. Schön, aber nicht nötig. Und irgendwie auch wieder nicht ganz so wertig. Besonders beim vorletzten Türchen hat mir das irgendwie nicht mehr so ganz gefallen.

24. Pivoine Flora Eau de Toilette - 5 ml - Das Miniparfum ist optisch definitiv ein Highlight und ist zu recht im 24. Türchen. Zwar wäre eine exklusive Größe noch schöner - z.B, etwas das es sonst so gar nicht im Handel gibt - aber der supersüße kleine Flakon macht wirklich alles wett.


______________________

Im Großen und Ganzen bin ich wirklich sehr zufrieden mit dem Adventskalender. Vom Wert her übersteigt das sicherlich die ausgegebenen 39 € - auf das einzelne Türchen runter gerechnet wären das 1,63 € pro Türchen. Am Beispiel der Karité Handcreme zahlt man z.B. für 30 ml 7,50 €, bei 10 ml wären das 2,50 €. In Anbetracht dessen, dass ich hier lediglich grob runter rechne und die Kosten zwecks Verpackung, Vertrieb etc. nicht beachte ist das natürlich nicht repräsentabel, aber ein kleiner Vergleichswert - ja, es lohnt sich allein finanziell. Und allein die Freude, die man jeden Tag beim Öffnen spürt ist es schon wert.




Hattet ihr auch diesen Adventskalender?
Braucht ihr überhaupt einen?
Kommentare on "[Rückblick] L'Occitane Adventskalender - lohnte es sich?"
  1. Ich liebe die Handcremes von L'occitane. Durch meine Arbeit trocknen meine Hände nämlich sehr schnell aus & sie ist die einzige die es voll & ganz schafft sie gut zu befeuchten!

    Sophie♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, mir ist auch aufgefallen, dass die L'Occitane Handcremes sooo viel besser sind, als die meisten gängigen :)

      Löschen
  2. Ich liebe die handcreme mit mandel davon. Schade war sie nicht mot dabei.

    AntwortenLöschen
  3. Ich habe gerade via Google nach dem Loccitane Adventskalender 2016 gesucht und bin auf deinen Beitrag gestoßen :p :D Ein sehr gelungener Beitrag von dir, Lisch :) Gefällt mir richtig gut. :) Ich hab' mir den Kalender für dieses Jahr nun bestellt und bin schon ganz gespannt :)

    Bis bald,
    Mareike :)

    AntwortenLöschen

Ich behalte mir vor unfreundliche, gemeine und einfach unangebrachte Kommentare ohne Vorwarnung zu löschen. Ansonsten ist jeder gerne willkommen, um viel Liebe in das Kommentarfeld zu schicken ;)