[Rapunzel lass dein Haar herunter] Garnier Wahre Schätze Honiggeheimnisse*

on
08 Dezember 2015

Meine Haare - ein Fluch und ein Segen. Nachdem ich auch noch aufgrund gesundheitlicher Probleme sehr viel Haarqualität verloren habe (dazu erzähle ich euch gerne in einem weiteren Blogpost mehr dazu), ist gute Haarpflege für mich unabdingbar. Schon in vielen Beiträgen habe ich meine Erfahrungen hier mit euch geteilt und ein heiliger Gral war bisher leider nicht dabei. Wieso die "Wahren Schätze" von Garnier aber sehr nah an diesen Titel ran kommen, erfahrt ihr weiter unten.

Die neue Haarpflegelinie "Wahre Schätze" von Garnier kommt in verschiedenen Kleidern daher - "der wohltuende Vitalisierer" mit Olive, "der wunderbare Nährer" mit Argan- und Camelia-Öl, "der belebende Erfrischer" mit Zitrone und Tonerde, "der Farbglanz Bewahrer" mit Cranberry- und Arganöl, "der Seidigkeitsverleiher" mit Vanillemilch und Papaya und schlussendlich der Held dieses Posts "der stärkende Reparierer" mit dem Besten aus dem Honigstock.


Mein tägliches Basisprodukt, das Shampoo, ist gleichzeitig mein persönlicher Favorit. Meine Haare sind momentan unheimlich trocken und bilden gerne am hinteren Haaransatz richtig große Knoten - eigentlich ist ohne ein gefühltes halbes Kilo Spülung nichts mit meinem Haar mehr anzufangen. Mit diesem Shampoo wurden alle anderen Schritte der Haarpflege eher unnötig - meine Haare ließen sich selbst ohne Spülung gut durchbürsten. Das Schönste ist allerdings, dass meine Haare viel voller und vitaler wirken. Ich hatte bei Garnier Produkten oft das Problem, dass sie meine Haare zusätzlich eher beschwerten - hier keineswegs. 
Für 2,45 € bei 250 ml kriegt man eine hervorragende Haarpflege, die die Haare reinigt und wunderbar geschmeidig macht. Das einzige kleine Manko für mich ist die doch recht große Öffnung - dadurch ließ sich das Shampoo schlecht dosieren und es kam immer sehr viel Produkt aus der Flasche. Zum vergleich habe ich ein Foto der Öffnung des Shampoos und der Spülung. 



Die Spülung hingegen hat eine verhältnismäßig eher kleine Dosierungsöffnung, was ich aber ganz hervorragend finde. So bleibt einem die Wahl zwischen kleiner und großer Menge ganz frei überlassen. Der Duft ist dem des Shampoos identisch - es riecht nicht eindeutig nach Honig, allerdings sehr weich und cremig und natürlich dringt auch irgendwo der typische Garnier-Duft durch.
Die Wirkung ist für mich jetzt weniger beeindruckend - eine Spülung, die eben etwas spült. Klingt komisch, pragmatisch und ist einfach so. Ich finde, dass zumindest meine Haarstruktur nach dem Benutzen des Shampoos die Spülung nicht mehr nötig hat - eventuell passt sie eher, wenn man zu Beginn ein anderes Shampoo nutzt, welches weniger Geschmeidigkeit und Glanz liefert. Die 2,45 € für 200 ml kann man, muss man aber meiner Meinung nach nicht ausgeben.




Der letzte "Wahre Schatz" dieses Posts ist die Tiefenpflege Maske - sie ist als einziges Produkt eher beschwerend, was aber natürlich an der besonders pflegenden Wirkung liegt. Bei meinem sehr feinen Haar muss ich also sehr sehr wenig und ausschließlich in meine Längen mit der Kur arbeiten, ansonsten hängt alles noch schnittlauchiger hinunter. Vom Duft her ist die Kur zwar sehr nah an den anderen Produkten, allerdings kommt ein doch relativ starker Alkohol-Geruch mit durch, was mir irgendwie nicht ganz geheuer ist. Die Haare sind tatsächlich sehr geschmeidig und weich und alles schön und gut - aber ich bin dann doch meistens zu faul, um fünf Minuten mit einer Haarkur auf dem Kopf zu verweilen. Aber das ist ja nun wirklich ein ganz persönliches Problem. Für 4,45 € bei 300 ml ist der Preis natürlich etwas höher, aber dadurch dass man eine Kur weder täglich benutzt, noch große Mengen braucht, ist ein Tiegel doch sehr ergiebig.



*sponsored 


Kommentare on "[Rapunzel lass dein Haar herunter] Garnier Wahre Schätze Honiggeheimnisse*"
  1. Hallo Süsse

    Ich würde mich sehr freuen, wenn du an meinem Gewinnspiel teilnehmen würdest. Zu verlosen gibt es Extensions und Fake Lashes. ❤️
    http://vvvvvvvvvv1992.blogspot.ch/2015/12/gewinne-extensions-und-fake-lashes.html?m=1

    AntwortenLöschen
  2. ♥ige Lisch,
    ich musste so lachen, als ich das hier las: "ansonsten hängt alles noch schnittlauchiger hinunter". Das hast du aber sehr süß ausgedrückt.
    Ich bin leider auch meistens viiiiel zu faul für ausgiebige Kuren. Aaaber irgendwann mal, wenn ich ganz viel Zeit hab :D
    Lg Tami

    AntwortenLöschen
  3. Sounds lovely! I like Garnier and honey too!! :)

    AntwortenLöschen

Ich behalte mir vor unfreundliche, gemeine und einfach unangebrachte Kommentare ohne Vorwarnung zu löschen. Ansonsten ist jeder gerne willkommen, um viel Liebe in das Kommentarfeld zu schicken ;)