[Foodporn] Matcha Drinks von Tea Gschwendner

on
11 Juni 2015

Vor nicht allzu langer Zeit erreichte mich ein kleines, aber schweres Paket. Verwirrung machte sich breit, aber auch umso mehr Freude, als ich das Paket öffnete - there is something to drink! Denn wenn es etwas gibt, das mich im großen Ausmaß freut, dann sind das Getränke aller Art. Ich schrecke vor nichts zurück und es wird ausnahmslos alles probiert - so kam es auch schon zu Curry-Wurst-Energydrinks oder einem Getränk, das einen gewissen Prozentsatz Vogelnest enthält... 

Aber heute soll es nicht um Vogelnester oder Curry Wurst gehen - heute geht es um Matcha. Was ist das? Kann man das essen? Als absoluter Trendzusatz bei Ess- oder Trinkbarem ist Matcha nun in aller Munde - Matcha ist ein enorm fein gemahlener Grüntee. Eine edle und teure Teesorte, welche mit ihrem leicht herben Geschmack überzeugen soll. Ob mich die Matcha Drinks von Tee Gschwendner ebenso überzeugt haben, das möchte ich für euch im Folgenden darstellen.


Zum Probieren gab es zweierlei Sorten. Zum einen Matcha Lemon, das als Bio-Grünteegetränk mit Zitronengeschmack deklariert ist, zum anderen Matcha Crema - ein Bio-Soja-Grünteegetränk mit Vanillegeschmack. Bei den Hardfacts unterscheiden sich beide Sorten nicht - in den grünen, recht fancy gestalteten TetraPaks befinden sich 0,33 Liter für 3,00 €. Ein stolzer Preis, der aber aufgrund der eingesetzten Inhaltsstoffe wie Matcha, Agavendicksaft und dessen "Bio-Wurzeln" gerechtfertigt ist. Doch was für mich neben den Inhaltsstoffen definitiv auf gleicher Wichtigkeitsstufe steht, das ist der Geschmack. Hier stelle ich euch beide Sorten getrennt vor - denn verschiedener könnten sie kaum sein!


Wie ihr seht hat Matcha Crema eine sehr besondere Farbe - ich würde sie als Schlamm bezeichnen, mit einem leichten Grünstich, der aber auf den Fotos kaum sichtbar ist. Besonders appetitlich sieht das leider nicht aus und macht nicht viel Lust auf mehr. Natürlich ist die Farbe gut zu erklären - aufgrund der starken Eigenfarbe des Matchas - aber ich würde dazu raten, vielleicht an der Farbe noch etwas zu arbeiten, evtl. mit anderen natürlichen Farbstoffen, doch letztendlich wird ja alles irgendwie braun... 

Der Geruch hingegen ist sehr zart und wirklich angenehm - leicht süßlich und nach Vanille, ohne dabei künstlich zu wirken. Und der Geschmack hat für mich irgendwie beide Punkte miteinander vereint. Bedenken hatte ich sowieso, da ich bisher noch kein Getränk gefunden habe, in dem mir Soja geschmeckt hat. Sojamilch schmeckt für mich grundsätzlich nach Karton und ich werde mich wohl nie mit ihr anfreunden können. Auch hier habe ich den durch mich beschriebenen Karton-Geschmack wieder verspürt, allerdings nicht so sehr, wie das bei anderen Getränken der Fall war. Letztendlich war es gar nicht so schlimm, aber ich musste mich bei jedem Schluck aufs Neue überwinden, schon allein wegen des Aussehens. Natürlich entspricht das meiner ganz persönlichen Meinung, sowie Abneigung gegenüber Soja-Getränken, ich kann mir aber sehr gut vorstellen, dass Soja-Liebhaber bestimmt ihre Freude daran haben würden. 


Bei Matcha Lemon war meine Gemütslage komplett anders - zwar ist die Farbe des Getränks auch nicht wirklich lecker, aber dafür können der Geruch und der Geschmack auf vollster Linie überzeugen. Gut gekühlt hat man hier einen wundervollen, erfrischenden Eistee. Meine Mama meinte sogar, dass das "der beste Eistee sei, den sie jemals getrunken habe". Sehr zitronig, aber ohne im Hals zu kratzen und die leicht herbe Note des Matcha konnte ich hier wirklich fest stellen und sie rundete den Geschmack vollends ab. 
Es ist tatsächlich ein etwas anderes Geschmackserlebnis, aber eins, das mir wirklich sehr gefallen hat.


Ob man sich nun einen Eistee oder einen Soja-Drink für 3,00 € kaufen muss, das sei jedem selbst überlassen - ich würde ihn mir sicherlich nicht oft kaufen, da das nicht in mein Budget hinein passt. Aber ab und an kann man sich das sicherlich gönnen und mit Genuss (und Gesundheit) verzehren.
Falls ihr nun auch Lust bekommen habt, die beiden Matcha Drinks zu probieren, dann schaut doch im Online-Shop von Tee Gschwendner vorbei oder sucht nach eurem Lieblingsgetränk in einem der 125 TeeGschwendner Fachgeschäften!

Wäre das auch etwas für euch?


*PR-Sample


Kommentare on "[Foodporn] Matcha Drinks von Tea Gschwendner"
  1. Danke für deinen tollen Bericht. Hatte mich schon sehr darauf gefreut. Ich finde, dass du wirklich alle wichtigen Info's drin hast und ich werde bestimmt mal den Eistee testen.

    AntwortenLöschen
  2. Das klingt wirklich interessant. Habe davor noch nie davon gehört, bin aber wirklich ziemlich angetan von einem Bericht. ich probiere super gerne mal solche neuen Sachen aus und finde, dass es sich ziemlich lecker anhört. Das Design der Verpackung finde ich dazu auch noch super ansprechend :)

    Liebe Grüße :)
    http://www.measlychocolate.de

    AntwortenLöschen
  3. Super interessanter Bericht!
    Ich wollte Matcha schon lange ausprobieren, wusste aber nicht genau, wo ich es herbekommen soll :D
    Ich werde die Drinks auf jeden Fall mal ausprobieren :)

    Dein Blog gefällt mir echt gut <3
    Würde mich freuen, wenn du auch bei mir vorbeischaust und wir uns gegenseitig unterstützen :)

    Liebe Grüße

    http://nilooorac.blogspot.de/

    AntwortenLöschen

Ich behalte mir vor unfreundliche, gemeine und einfach unangebrachte Kommentare ohne Vorwarnung zu löschen. Ansonsten ist jeder gerne willkommen, um viel Liebe in das Kommentarfeld zu schicken ;)