[Limited Edition] Kaviar Gauche for Catrice - Part 2: Face Produkte

on
13 Mai 2015

Wie bereits im ersten Teil versprochen, geht es heute nun mit der wunderschönen 'Kaviar Gauche for Catrice' Limited Edition weiter - diesmal stelle ich euch den kompletten Rest der Produkte vor.

Zunächst zu den Lippenprodukten - leider handelt es sich bei den zwei Produkten hier um Lipglosse. Wer diesen Blog schon länger ließt, der weiß ganz genau, dass ich und Lipglosse einfach niemals Freunde werden. Alles klebt und viel Farbe kriegt man meistens auch nicht ab und von der Haltbarkeit brauche ich auch gar nicht erst anfangen; also so ganz und gar nicht mein Fall. Ich finde die Wahl von Lipglossen aber generell nicht so glücklich - als Braut möchte man doch ein Make-Up, das den ganzen Tag hält und vor allem nicht mit Haaren, die durch den Wind flattern, auf dem Kriegsfuß steht. Und welcher Bräutigam freut sich schon darüber, wenn er nach dem berühmten 'Sie dürfen die Braut jetzt küssen!' selbst ganz klebrige Lippen hat?

Hübsch anzusehen sind die beiden Kandidaten aber auf jeden Fall - das goldene Spitzenmuster ist auch hier auf der Umverpackung drauf und wirkt ziemlich edel.


Wie schon bei den Nagellacken finden sich hier optisch zwei Töne mit den Namen 'C01 Butterfly Kiss', sowie 'C02 Honey Blossom'. Sie wirken in der Tube sehr zart und vor allem unterschiedlich; beim ersten erblickt man einen milchig-transparenten, beim zweiten einen rosa-peach Ton. Beim Swatchen verlieren sich diese Unterschiede aber fast komplett und auf den Lippen sieht man dann gar keinen Unterschied mehr. auf dem folgenden Swatchbild seht ihr unten 'C01 Butterfly Kiss' und oben 'C02 Honey Blossom'.


Der Auftrag ist dank des Schwammapplikators super einfach und präzise - an zwei Seiten kann man den Gloss flächig, auf den anderen zwei eher ganz dünn auftragen; zum Beispiel für den Lippenrand. Das muss man den Lipglossen tatsächlich zu gute heißen! Mein größtes Problem mit Lipglossen wird hier allerdings nicht gelöst - leider sind sie wirklich unheimlich klebrig, rutschig und somit auch schon nach gut zehn Minuten komplett von den Lippen verschwunden. 
Erwähnenswert finde ich allerdings noch den Duft - beide Glosse riechen zart nach Karamell, was ich persönlich sehr gerne mag, viele aber stören könnte. Wer auf farblosen Gloss steht, der kann sich diesen für je 3,49 € kaufen, was für mich allerdings ein sehr hoch angesetzter Preis ist für einen Lipgloss, der sich qualitativ ganz und gar nicht von anderen Lipglossen aus dem Standarddrogeriesortiment unterscheidet.


Mein ganz persönliches Highlight sind die Blurring Powder Pearls - eigentlich konnte ich noch nie etwas mit solchen Perlen anfangen, da ich damit nicht umgehen konnte. Kann ich zwar immer noch nicht, aber mit einem schönen Kabuki konnte ich doch super schön Farbe aufnehmen. Wobei Farbe natürlich übertrieben und nicht ganz korrekt ist, aber dazu gleich mehr.

Besonders schön und hochwertig finde ich hier die Umverpackung - das Muster zieht sich hier natürlich durch, aber ganz besonders gefällt mir diese viereckige Verpackung, die zwar schätzungsweise dennoch aus Plastik ist, aber sich haptisch eher nach Glas anfühlt. Richtig klasse!
 

 Nach dem Öffnen kann man zunächst eine Schutzabdeckung sehen; finde ich richtig gut, da die Perlen wohl sonst sehr rumfliegen würden und sich alles kaputt-bröseln würde. Dahinter finden sich dann die wunderschönen Perlen - zum einen weiße, richtig perlenfarbene Perlen und leicht rosa eingefärbte, die sich aber beim Swatchen ganz und gar nicht unterscheiden.


Das Swatchbild ist wirklich schlecht, aber der schöne Schimmer ist dennoch ganz toll erkennbar. Was ich persönlich einfach sehr daran mag ist, dass es sich hier nicht um einen wahnsinnigen Glitzer handelt - durch meine sehr ölige Haut 'glitzer' ich sowieso schon relativ viel und grober Glitzer ist da einfach nicht besonders hilfreich und macht mich zu einer noch viel größeren Speckschwarte. In dieser feinen Form ist das aber etwas ganz anderes - gerne würde ich euch noch ein FOTD damit schminken, doch ich habe mich dazu entschieden, die komplette LE an euch zu verlosen, daher touche ich die Produkte nicht nochmal an. Wer nicht gewinnt, der kann noch schnell zur Drogerie seines Vertrauens düsen und sich für 4,49 € 25g dieser tollen Perlen holen.

Zu guter letzt komme ich noch zu dem Produkt, das für die meisten von vornherein für den meisten Aufschrei sorgte. Die Gilding Eye and Face Palette; die Form ist identisch mit den bereits bekannten Paletten aus der 'Big City Life' Limited Edition, die es im November 2011 zu kaufen gab. Optisch auch hier ein kleiner Traum in weiß, gold und Spitze. Selbst von innen lässt sich die Palette wirklich sehen! Im Inneren des Deckels findet sich das Spitzenmuster aufgedruckt in einem zarten Peachton.


Der Inhalt besteht aus einem Konturpuder (2,5g), einem Highlighter (2,5g), sechs Lidschatten (jeweils 1,5g), einem weißen Kajal (0,39g) und einem doppelseitigen Applikator, den ich aber in meiner Review nicht berücksichtige, da ich Applikatoren einfach nur ganz schlimm finde und ich kein Maß dafür bin, ob sie letztendlich etwas taugen oder nicht.


Das Konturpuder ist ein eher warmer Braunton ohne Orangeeinschlag, was ich persönlich sehr gut finde - wenn ich nämlich anfange, mit Orange in meinem Gesicht herum zu pinseln, dann sieht das bei meinem hellen Teint einfach nicht gut aus. Wieso hier ein Highlighter nötig war, das verstehe ich selbst nicht - bereits die Perlen übernehmen diesen Job doch ganz gut, da wäre meiner Meinung nach ein zarter rosé farbener Blush angebrachter. Beim Swatchen dieser beiden Farben wurde ich bereits bitter enttäuscht - das Konturpuder ist sehr schwach pigmentiert und vom Highlighter sieht man einfach mal nichts, außer ab und an einem kleinen Glitzern. Selbst mit mehreren Schichten konnte ich kein besseres Ergebnis erzielen - lediglich meine Ablage und die Palette selbst sahen ganz schlimm aus, aber dazu am Ende mehr.


Die sechs Lidschattenfarben finde ich farblich sehr schön aufeinander abgestimmt - zarte Töne in weiß, perl, rosé, flieder und einem braun. Doch auch die Lidschatten verhielten sich nicht anders als das Konturpuder und der Highlighter. Super schlechte Pigmentierung und enorm stark gepresst! Auf dem Swatchbild sieht man außer dem braunton einfach mal nichts; lediglich ein Schimmern lässt sich erahnen. Und ja, auf meinem Arm sind bzw. sollten tatsächlich alle sechs Farben zu sehen sein.


Alle acht Farben, vom Konturpuder bis zum letzten Lidschatten - alles bröselte ohne Ende und verdreckte einfach alles um einen herum. Zum Glück nicht allzu sehr - schlechte Pigmentierung und so, habe ich ja auch schon angemerkt. Ich kann der Palette außer der Optik einfach nichts Gutes abgewinnen - super schade, denn das Potenzial war einfach riesig. 
Das einzige, das mich dann doch etwas gnädiger gestimmt hat, war der weiße Kajal. Der Auftrag ist butterweich und super strahlend weiß - für mich soweit das einzige, das ich gerne behalten würde. Für 7,99 € habe ich ein weitaus besseres Produkt erwartet und kann einfach keine Kaufempfehlung aussprechen.



Mein Fazit zu dieser Limited Edition ist leider nicht besonders gut - optisch das Schönste, das es seit langem in der Drogerie gab, und die Produkten lieferten wirklich sehr viel Potenzial. Leider wurden meine Erwartungen fast in jedem Bereich nicht erfüllt; außer den Puderperlen sowie dem fliederfarbenen Lack kann ich euch aus meiner Sicht nichts empfehlen. Super schade.



Was meint ihr zu dieser LE?
Seid ihr auch eher enttäuscht?



*PR-Sample

Kommentare on "[Limited Edition] Kaviar Gauche for Catrice - Part 2: Face Produkte"
  1. Mich überzeugt leider nichts von dieser LE.

    Liebe Grüße ♥ Conny
    Beautyrosing

    AntwortenLöschen
  2. Och manno.... ich hab mich so auf die Palette gefreut und war schon kurz davor sie zu kaufen. Was ein Glück das ich es nun doch nicht getan habe... Das Geld kann man sich dann ja getrost sparen.

    Aber es sieht wirklich einfach soooo toll aus :)


    LG
    Mina

    AntwortenLöschen
  3. DIe Lipglosse und die Perlen mag ich noch ganz gerne, aber die Palette ist die reinste Enttäuschung. Catrice ist ja für die schwach pigmentierten Paletten bekannt =/ Schade nur, dass sie nichts ändern. Den das Design dieser Palette ist ja eigentlich sehr gelungen... =/

    Liebe Grüße aus Berlin
    Mareike <3 :)

    AntwortenLöschen
  4. Ja, da hast Du leider so Recht. Von der Palette war ich auch mehr als enttäuscht. Ich wollte eigentlich einen Look schminken, aber wie nur? :D Es kommt ja keine Farbe runter...sehr schade. Die Nagellacke finde ich zwar alle ganz gut, aber auch nur, weil ich grad so unauffällig unterwegs bin.
    Liebe Grüße
    TheRubySky

    AntwortenLöschen
  5. Ich war auch echt enttäuscht von der Qualität der Produkte, vor allem die Face-Palette war der absolute Reinfall. Sehr schade, weil optisch alles stimmte. Und dann kommen noch die ziemlich hohen Preise dazu. Ich hab auch von einigen gehört, dass es gar keine Produkte zum Swatchen in der Drogerie gab (ich war lange nicht da und habs selbst noch nicht gesehen dort) - was ich auch ziemlich mies finde.

    Liebste Grüße,
    Rina von Adeline und Gustav

    AntwortenLöschen

Ich behalte mir vor unfreundliche, gemeine und einfach unangebrachte Kommentare ohne Vorwarnung zu löschen. Ansonsten ist jeder gerne willkommen, um viel Liebe in das Kommentarfeld zu schicken ;)