[Review] Garnier Mizellen Reinigungswasser und die ungeschminkte, nackte Wahrheit reloaded

on
13 April 2015


Ich bin definitiv kein Hype-Mädchen. Ich besitze keinen einzigen essie Nagellack, bis vor kurzem keinen eos-Lipbalm und auch keine Baby Lips (was jedoch beides letztendlich durch Geschenke zu mir kamen). Kein treaclemoon Produkt habe ich mir bisher gekauft und wenn man mit seiner MAC-Sammlung vor mir prahlt, dann schwinge ich stets mein einziges Produkt, meinen 'Russian Red' und schreie laut 'Hurra!'. Ich bin so langsam bei Kaufentschiedungen, dass meistens alles schon bis zum letzten Atemzug enthyped wurde - ja und genau dann schreite ich zum Drogeriemarkt meines Vertrauens und hoffe, irgendwas Reduziertes zu finden.

Diese überaus schwierige Kaufentscheidung wurde mir beim Garnier Mizellenwasser zum Glück abgenommen - zugegeben, ich war scharf drauf. Sehr sogar. Und dank der Garnier Bloggeracadamy wurden mir diese Gelüste gestillt. Aber nun, Mizellen, was ist das eigentlich? Kann man das essen? Können sie mich essen? Und warum liegt hier eigentlich Stroh?



Die Garnier Mizellen Reinigungswässerchen kann man in drei verschiedenen Versionen kaufen - für normale, trockene oder Mischhaut. Neben einer versprochenen Verträglichkeit selbst für empfindliche Haut wird je nach Hauttyp zusätzliche Erfrischung (normale Haut), Feuchtigkeit (trockene Haut) oder Mattierung (Mischhaut) garantiert. Letzteres habe ich hier vorliegen, was ebenso auch optimal zu meiner sehr gerne speckigen Haut passt. Bei 400 ml zahlt man einen Preis von 4,95 €.

Um euch die tatsächliche Leistung des Produkts demonstrieren zu können, habe ich mich heute rattenscharf für euch geschminkt; für mich persönlich weniger ein Alltagslook, da ich morgens gerne weniger Zeit für mein Make-Up aufwende. Die verwendeten Produkte schreibe ich euch noch am Ende des Posts nieder.



Ganz schön zugekleistert - es wird euch nämlich gleich noch die nackte Wahrheit ergruseln und erst dann wird ersichtlich, wie viel ich mir da eigentlich in das Gesicht geklatscht habe. Aber bevor es soweit ist, muss der eigentliche Prozess statt finden. Hierzu braucht ihr außer dem Garnier Mizellenwasser einige Wattepads. 



The struggle is real - fünf bedseitig benutzte Wattepads später war das gesamte Make-Up vom Gesicht. Was uns zu der Frage vom Anfang zurück führt: Was sind diese Mizellen eigentlich und ist die Schonung der Haut tatsächlich gegeben?

Bei Mizellen handelt es sich um Wirkstoffe, die Unreinheiten und Make-Up magnetisch anziehen - theoretisch sollte das Abschminken also ohne Reiben von statten gehen. Ich habe es versucht und leider stimmt das nicht ganz so. Dort, wo die Haut einfach Haut ist - dort funktioniert das optimal. An Stellen wie z.B. den Augenbrauen oder dem Wimpernkranz erwies sich das Entfernen schon um einiges schwieriger und Reiben konnte nicht vermieden werden. Trotz allem wurde jeglicher Rest des Make-Ups schnell und sicher entfernt und meine Haut war weiterhin total entspannt und reagierte überhaupt nicht zickig. Selbst nach einer Testphase von nun knapp zwei Monaten ist meine Haut superglücklich - das hatte ich bisher nicht mit allen Reinigungswässerchen. Mit der Wirkung bin ich wirklich wahnsinnig zufrieden und so sieht das ganze dann aus.



Das letzte Versprechen des Produkts, dem ich mich widmen möchte, ist die Ergiebigkeit - versprochen werden laut Flaschenaufdruck 200 Anwendungen und für mich erscheint das realistisch. Ich weiß, dass an diesem Punkt viele eine andere Meinung besitzen, aber nach knapp zwei Monaten täglicher Benutzung (ca. 45 Tage) ist gerade mal ein Viertel der Flasche leer; hochgerechnet könnten das gut 200 Anwendungen werden. Für mein Alltagsmakeup brauche ich übrigens höchstens zwei Wattepads pro Anwendung.



Trotz meiner Rundumzufriedenheit habe ich aber nicht das Gefühl, meinen heiligen Gral gefunden zu haben. Mir fehlt bei diesem Produkt noch irgendwie der letzte Kick, auch wenn ich nicht sagen könnte, was dieser Kick werden sollte. Ein Duft? Ein schöneres Design? Ich kann es nicht sagen. Dennoch absolut eine Kaufempfehlung! Habt ihr es auch bereits in Aktion?


 Zu guter letzt noch die Produkte, die ich für meinen Look oben benutzt habe:




Teint:

- Max Factor Color Corrector
-Catrice Allround Coverstick '010 Nude'
- p2 Beauty Balm '010 light'
- Catrice Nude Illusion Loose Powder

Wangen:

- Catrice Blush 'C01 Fresh demand'; L'Afrique c'est chic LE
- essence Highlighter '01 ice skating @ rockefellers'; Ice Ice Baby TE

Augen:

- Catrice Eyeshadowbase
- essence colour&shine '01 fabulous'
- Catrice Intensif Eye '020 Charly's Chocolate Factory'
- Manhattan Kohl Kajal 11A
- Catrice Made to Stay Highlighter Pen
- p2 gel eyeliner '010 blackest black'

Lippen:

- Catherine Silkliner No3
- p2 luscious lipstick '020 coast to coast'; Catch the glow LE






*sponsored product*


Kommentare on "[Review] Garnier Mizellen Reinigungswasser und die ungeschminkte, nackte Wahrheit reloaded"
  1. Da hast du ja ganz schön viele Wattepads gebraucht. MakeUp entferne ich normalerweise mit einer Reinigungslotion/Gel o.ä. und gehe dann nochmal mit einem mit Reinigungswasser durchtränkten Pad über die Haut, um noch die allerletzten Reste zu entfernen. Insgesamt klingt das Reinigungswasser aber ganz gut :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau so habe ich das auch immer gemacht, wenn ich gerade kein Wässerchen da hatte :)

      Löschen
  2. Danke für deine ehrliche Meinung! :)
    Mir ergeht es mit dem Produkt ähnlich. Ich brauche es nun auf, werde es mir aber wohl nicht noch einmal holen :)

    Liebste Grüße,
    maaraavillosa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich weiß auch noch nicht so recht, ob ich es mir nochmal hole - aber ein besseres Produkt habe ich bisher auch noch nicht gefunden :)

      Löschen
  3. Ich hab mir das Mizellenwasser gekauft, weil Hype und schönere Haut und omg muss ich sofort haben. Ich glaube das Ganze ist jetzt einen Monat her und meine Flasche ist zum einen fast leer, obwohl ich es nicht täglich benutzt hab und zweitens bereue ich den Kauf auch ein wenig.. Ich weiß nicht, ob es wirklich daran liegt, aber immer wenn ich es benutzt habe, war meine Haut danach schrecklich. Ich muss das noch weiter beobachten, aber nochmal kaufen würde ich mir das Ganze sicher nicht.

    Und übrigens, die nackte Wahrheit ist ein Traum :D Super hübsches Gesicht :)

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oje, das klingt ja richtig fies :O hätte ich jetzt gar nicht erwartet! Und bitte berichte mir, falls es was Neues gibt und du sicher weißt, ob das davon kam :)

      Und oh man, jetzt bin ich ja ganz rot geworden - danke dir so vielmals ❤️

      Löschen
  4. Ich mag das Mizellenwasser von Garnier auch sehr gerne, ob ich es jetzt aber als meinen Holy Grail bezeichnen würde weiß ich nicht :) Besser geht wahrscheinlich immer oder :)?
    Dennoch bin ich mit der Reinigungsleistung durchaus zufrieden und nutze bisher die rosane Variante für normale und empfindliche Haut. Wenn mein Fläschchen leer ist werde ich mir aber auch mal die Mischhaut-Variante, oder die Hautklar-Variante ansehen :)

    Liebste Grüße
    Ramona

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja genau, das Gefühl Habe ich nämlich auch - da muss irgendwo noch was Besseres sein :D

      Löschen
  5. Ich benutze das Mizellenwasser von Bioderma und bin wirklich begeistert!
    Jedoch ist es leider etwas teuer, deswegen werde ich beim nächsten Mal das von Garnier testen!
    Vielen Dank für den Tipp :)
    xx Lia
    liaslife

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Von dem Mizellenwasser von Bioderma habe ich auch schon viel gelesen, aber genau der Preis hat mich bisher davon abgehalten, es mir zu holen. :)

      Löschen

Ich behalte mir vor unfreundliche, gemeine und einfach unangebrachte Kommentare ohne Vorwarnung zu löschen. Ansonsten ist jeder gerne willkommen, um viel Liebe in das Kommentarfeld zu schicken ;)