[Low Carb] Breakfast-Time! I like big fruits and I can not lie!

on
28 April 2014


Auf den Low Carb Zug bin ich ja schon vor drei Monaten aufgesprungen und fühle mich pudelwohl in ihm. Wenn man aber jahrelang Butterbrot als das ultimative Frühstückserlebnis angepriesen bekommt, dann muss man doch kurz nachdenken: Hä, ja, was esse ich jetzt eigentlich zum Frühstück? Brot ist böse, Cornflakes sind böse, Rührei um 4 Uhr morgens machen ist mir zu doof... doch natürlich gibt es so viele kohlenhydratarme Frühstücksvarianten, die auch noch so wahnsinnig lecker schmecken!

Bei der Low Carb Ernährung wird ja eher dazu geraten, nicht viele Früchte zu essen - denn die meisten Früchte enthalten viel Fruchtzucker und das versuchen wir ja zu vermeiden. Die meisten Beeren sind jedoch auch unsere Freunde, denn sie haben einen eher niedrigen Zuckergehalt. Auf Mangos sollte eigentlich verzichtet werden, aber in geringen Mengen und wenn man ein absoluter Mango-Lover ist, dann ist das meiner Meinung nach in Ordnung.




Das eigentlich Wichtigste seht ihr auf dem Bild leider gar nicht so richtig - Weizenkleie! Für phänomenale ~ 60 cent kaufe ich meine von "bleibgesund", einer Eigenmarke vom Rossmann. Grundsätzlich  enthalten Weizenkleie selbstverständlich Kohlenhydrate, wichtig ist hier aber die Proportion. Zwei bis drei Esslöffel der Weizenkleie reichen absolut für eine Mahlzeit - angerichtet mit etwas Naturjoghurt und den Lieblingsbeeren ist das ein absoluter Push am Morgen!

Weizenkleie enthalten sehr viele Ballaststoffe, die wir für unsere Verdauung dringend brauchen. Außerdem sättigen sie sehr schnell und sind wirklich super lecker.





Ein Mango-Maracuja-Joghurt! Ganz schnell zubereitet und unheimlich lecker und gesund. Ihr braucht nur 100 ml Joghurt und etwa 100 g Quark, einen Schuss Maracujasaft, eine Maracuja, eine halbe Mango und eventuell etwas Dekoration - das Auge isst schließlich mit! Alles ist hurtig geschnibbelt und zusammen gerührt - ihr müsst dabei gar nicht viel beachten. Wem das noch nicht reicht, der kann gern mit etwas Süßstoff nachhelfen, aber eine schöne reife Mango ist meistens schon süß genug.



Und ganz wichtig: Vergesst nicht, euer Essen zu genießen!
Macht immer ein kleines Erlebnis daraus.


Was haltet ihr von solchen Ernährungstipps?
Mehr davon?




Kommentare on "[Low Carb] Breakfast-Time! I like big fruits and I can not lie!"
  1. So viele leckereien. Ich kann nur am Wochenende so lecker Frühstücken, auf Arbeit brauche ich doch meistens ein Brot.

    AntwortenLöschen
  2. Das sieht alles so lecker aus! :D Leider habe ich innerhalb der Woche morgens nie wirklich Zeit zum Frühstücken, auch wenn ich eigentlich weiß wie wichtig es ist morgens etwas Ordentliches zu essen. Aber wenn ich um 5 Uhr aufstehe, habe ich noch keinen Hunger und außerdem müsste ich noch früher aufstehen, wenn ich noch etwas essen wollen würde. Da bleibt der Genuss am Morgen einfach auf der Strecke. Bitte unbedingt mehr Ernährungstipps! :D Solche schönen Inspirationen und Tipps finde ich toll :)

    Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
  3. Mist diese tipps hätte ich damals gebraucht als ich low carb gemacht habe. Jetzt mach ich seid 5 Wochen ich bin dann mal schlank, fahr ganz gut damit. aber gute Ideen hast du :)

    AntwortenLöschen

Ich behalte mir vor unfreundliche, gemeine und einfach unangebrachte Kommentare ohne Vorwarnung zu löschen. Ansonsten ist jeder gerne willkommen, um viel Liebe in das Kommentarfeld zu schicken ;)