Wie ich es schaffe, durch die Woche zu kommen? Koffein-Overload!

on
01 November 2013


Ihr könnt es glauben oder nicht - seit Sonntag war ich nicht mehr am Computer! Mehr oder weniger ging es einfach nicht anders; ich war - wenn überhaupt - nur zu Hause, um zu schlafen. Unglaublich, wie viel diese Woche zu tun war! Zudem hat sich mein geliebtes iPhone mehr oder weniger von mir verabschiedet... es funktioniert noch, aber es verliert innerhalb von einer Stunde (ohne, dass ich auch nur irgendwas damit mache) ca. 30% Akku. Sollte ich zwischendrin mal eine SMS schreiben, sind es dann schon 40 oder 50 %. Manchmal, ja, manchmal schaltet es sich auch gerne bei 60 % einfach aus... so wird "mobil Online" nun auch noch fast zur Unmöglichkeit - außer ich kriege in den Vorlesungssäälen einen beliebten Platz am Rand an den ganzen Steckdosen; dann komme ich mehr oder weniger durch den Tag.

Um mein Mimimimi soll es heute aber gar nicht gehen - sondern um ein Pulver, das mir diese Woche tatsächlich das Leben gerettet hat. Spätestens seit den dm-Lieblingen des Oktobers müsste euch das Produkt, um das es heute geht, bekannt sein: GoMo Energypulver.



Ganz kurz und knapp: Was ist das? Ein Pulver, das man je nach Belieben mit 250 ml Wasser, Tee, Saft oder wie man es eben gerne mag mischen kann - es entsteht ein Energydrink, den man nicht einmal rühren muss. Klingt super, ist es auch.

Ich bin ja sowieso jemand, der literweise Energydrinks und Kaffee in sich hinein schüttet - wir wollen an dieser Stelle mal nicht weiter über die gesundheitlichen Aspekte dessen sprechen - aber es gehört einfach zu mir dazu. Meine zwei Uni-Taschen sind meistens schon so voll bepackt, dass neben meiner Wasserflasche einfach kein Platz mehr für diverse Dosen ist - so habe ich schon vor einer längeren Zeit zu diesen Instant-Energydrinks gefunden, die einfach mega praktisch zum Mitnehmen sind! Denn auch wenn GoMo für euch neu ist, so gibt es aus dem Hause inodrink schon verschiedene andere Variationen.



Strahlten die "Pink Mamba" Pulver noch in den Geschmacksrichtungen "Green Tea, Ginseng & Ginger" und "Guarana, Cola & Mate", so haben die GoMo Geschwister Namen wie "Guarana Kick" (blau), "Ginger Flash" (gelb; habe ich nicht mehr) oder "Intense Vitality" (rot). Natürlich geht es in diesem Post hauptsächlich um das neue "Intense Vitality", jedoch komme ich an einem Vergleich kaum vorbei.

Das Prinzip dieses Instant-Energydrinks hat mich von Anfang an schon begeistert - egal wann, egal wie; man hat so zusagen immer die Möglichkeit ja sogar in der Hosentasche einen Energydrink dabei zu haben. Oder mal angenommen auf Konzerten oder Festivals - wenn der Kofferraum schon überfüllt mit Zelt, Grill und Bierkästen ist. Man spart Platz, Gewicht und Geld, aber dazu komme ich noch später. Mein bisheriges "Problem" war, dass man a.) dieses Pulver auch aufgelöst irgendwie noch heraus schmecken konnte und b.) es war tatsächlich nur im Internet bestellbar und das am besten auch in größeren Mengen... Blöd.

Nun ist dem nicht mehr so - ihr kriegt ein Päckchen GoMo mit 7 Sticks für 3,45 € in meinem geliebten Drogeriemarkt dm (oder selbstverständlich weiterhin online)! 3,45 € für so ein kleines Päckchen? Nun, überlegt mal - wie viel kostet ein gängiger Energydrink? Mit Pfand 1,50 €? Bei sieben Energydrinks entspricht das also einem Preis von 10,50 € - also weitaus teurer als ein Päckchen GoMo. Selbstverständlich kommt hier noch das Wasser hinzu; aber dieses macht nur noch einen geringen Preisunterschied aus.

Wie schmeckt das ganze nun und funktioniert es auch?


Geschmacklich hätte ich bisher nur denen dazu geraten, die sowieso schon auf Energydrinks stehen. Dieses GoMo sticht aber etwas heraus - es hat keinen allzu typischen Energydrink Geschmack, den viele mit "Gummibärchensaft" beschreiben. Viel mehr schmeckt es - in Wasser gemischt - nach Acai, schwarzer Johannisbeere und Holunder; schön beerig und fast schon einer Fruchtsaftschorle ähnelnd. Lediglich leicht schmeckt man etwas Künstliches heraus, was wohl durch die Süßungsmittel Sucralose und Acesulfam-K kommt - dennoch bleibt das auch das für mich einzige Manko bezogen auf die Inhaltsstoffe. Frei von Konservierungs- und künstlichen Farbstoffen? Klingt super.

Das größte Plus besteht für mich einfach darin, dass man sich den Drink so gestalten kann, wie man eben möchte. Mir hat das Pulver eines Päckchens zum Beispiel am besten in 500 ml Wasser ohne Kohlensäure geschmeckt; etwas exotisch, aber mindestens genauso gut schmeckte es in 500 ml aufgewärmter Milch - yummy!

Ich spüre nach dem Trinken wahrlichst keinen richtigen Energiekick (was z.B. beim blauen GoMo viel eher der Fall war), aber es hält einen dennoch wach - ich weiß wirklich nicht, ob ich sonst meine ewig langen Montage an der Uni überstehen würde.  Ich kann euch GoMo "Intense Vitality" wirklich nur empfehlen!




Habt ihr es bereits probiert? 
Wie steht ihr allgemein zu Energydrinks - geht gar nicht oder ein absolutes Muss?


*sponsored product*
Kommentare on "Wie ich es schaffe, durch die Woche zu kommen? Koffein-Overload!"
  1. super erfindung. ich bleibe aber meinen red bulls treu :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich muss aber auch zugeben, dass ich Red Bulls auch sehr gerne mag ;)

      Löschen
  2. Ich steh leider gar nicht auf dieses Energyzeug, deshalb habe ich den auch nie ausprobiert (hatte ihn auch in den dm Lieblingen) :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Probier es einfach mal! :) Gerade dieses Pulver schmeckt so gar nicht 0815 nach Energyzeug ;)

      Löschen
  3. Hallo liebe Lisch! Vielen Dank für deinen Besuch und Kommentar :-) Zu deinem Post: Ich bin (leider) ein Redbull Junky :-D Ochhhhh.... diese Energy Sticks sehen auf jeden Fall toll aus :-) Du hast nun eine neue Followerin :-) Liebe Grüsse, Vali, www.vgblog.ch

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie lieb von dir, danke schön! Ja ich kann nur dazu raten - ich liebe diese Sticks!

      Löschen
  4. Ab und zu trinke ich auch gerne Engerydrinks. Dass ist ja eine wirklich coole Alternative zu den schweren Getränken!

    Liebe Grüße Kristina
    von www.kd-secret.com

    AntwortenLöschen
  5. Ich finde das Zeug einfach nur widerlich. Ist eine Mischugn aus Chemie und Zucker Zucker Zucker.. Ich kann mir nicht vorstellen wie man sich sowas freiwillig antun kann. Aber nun denn, jedem das seine.

    AntwortenLöschen
  6. Das ist ja cool! Ich bin auch nicht sooo der Energy-Drink-Fan aber ab und zu komme ich auch nicht drumherum. Ich denke ich werde das nächste Mal im DM danach Ausschau halten. Für ca. 3€ kann man das schon mal ausprobieren. ;)

    Hast eine neue Leserin, toller Blog. :)

    Liebst,
    Katha

    AntwortenLöschen
  7. Werde ich auf jeden Fall mal ausprobieren auch wenn ich Energydrinks normalerweise nicht mag!

    ♥Marie

    http://princessandnothing.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  8. Das hört sich ja cool an. Hatte die Sticks auch in meiner DM Box, aber noch kläglich liegen lassen :D
    muss sie unbedingt demnächst ausprobieren!
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  9. Danke für deinen Kommentar :) Dein Blog gefällt mir auch sehr gut, gleich verfolgt!

    Marie ♥ happy-girlsarethe-prettiest.blogspot.com

    AntwortenLöschen

Ich behalte mir vor unfreundliche, gemeine und einfach unangebrachte Kommentare ohne Vorwarnung zu löschen. Ansonsten ist jeder gerne willkommen, um viel Liebe in das Kommentarfeld zu schicken ;)