[Tag] What's in my bag? - Part II

on
20 Oktober 2013


Vor fast zwei Wochen stellte euch bereits Vanna den Inhalt ihrer Tasche vor - heute bin ich endlich dran.  Netterweise lässt sich dieser Eintrag direkt mit einem wundervollen Gewinnspiel verbinden! Hier gibt es eine originale Céline-Tasche zu gewinnen, was ja der absolute Wahnsinn wäre - was man dazu braucht? Einen Blog, eine Lieblingstasche und deren Inhalt. Ja dann, auf los geht's los.

Ich muss vorab sagen, dass ich definitiv zwei Lieblingstaschen habe und - achtung - meistens auch mit beiden gleichzeitig unterwegs bin. "Meistens" bedeutet wenn Uni ist - da ich oft komplette Tage dort verbringe und es mir auch nicht leisten kann, jeden Tag in der Mensa zu Mittag zu essen, nehme ich mir mein Mittagessen immer in Tupperdosen mit. Eine z.B. mit Nudeln, eine mit Salat, dann eine mit Müsli für morgens, vielleicht noch zwei Äpfel, eine Flasche Wasser... ja, eigentlich bräuchte ich schon allein für mein Essen immer eigene Tasche. 


So laufe ich meist mit meinem "Nerdy Terdy Gang" Jutebeutel und meiner allerliebsten Otto-Kern-Tasche rum. In meinem Jutebeutel sind meist die "typischen Uni-Sachen" drin, wobei letztendlich alles irgendwo landet, wo eben Platz ist.


Meistens sind diese vier "Blöcke" drin. Ein Millimeterpapier-Block, ein ganz normaler karrierter, ein linierter selbstbeklebter (ich liebe ihn so sehr - so macht Uni dann noch mehr Spaß :)) und so ein Papier-Einlege-Ordner, wo die jeweiligen Skripte drin liegen.


Mein hübsches Mäppchen ist eigentlich gar kein Mäppchen, sondern ein Kosmetiktäschchen von Primark - aber das ist ganz egal, denn so passen wenigstens auch meine diversen kleinen Lineale, Geodreiecke, Parabeln u.s.w. rein. Neben den ganzen Standardstiften sind auch kleine Klebemarker drin, ein Lippenpflegestift von Neutrogena, Mintbonbons, ein Earcuff, mein Taschenrechner und noch ganz große Kurvenlineale - für das Konstruieren von Schnittmustern ein Muss! 


Meine Brille ist hier nun etwas rein gecheatet, weil sie eigentlich schon nicht mehr in der Tasche, sondern auf meiner Nase war. Aber sonst gehört sie unterwegs immer da rein, da ich viel zu eitel bin, um sie immer aufzuhaben. Ziemlich bescheuert, wenn man darüber nachdenkt. Hello Kitty Taschentücher, Beautiful Berries Handcreme von Balea und der der wunderschöne "ChamPINKon" Lip Balm aus der Catrice "Matchpoint" LE. Die Biolabor Abwerhkraft Lutschpastillen kann ich übrigens nur empfehlen - obwohl meine Freunde und auch noch mein Freund mit Bazillen nur so um sich schmeißen, bin ich immer noch kerngesund! Und die leere Flasche... ist nun mal leer. Wird aber immer mit Sprudel aufgefüllt.

Tasche Nummer 2 enthält dann meistens meinen "privateren" Inhalt - und wahnsinnig viel Kosmetik. Naja, nicht ganz wahnsinnig, aber um ehrlich zu sein viel zu viel.


Ein Zirkel gehört selbstverständlich noch zu meiner Dauerausstattung in der Uni dazu - nebenher habe ich auch immer zwei Notizbüchlein. Eins nur für die Uni, eins für Privates und vor allem den Blog. So notiere ich mir immer tausend To-Do-Listen und Blogideen. Ganz rechts seht ihr meinen Hello Kitty Geldbeutel, der aber hoffentlich schon ganz bald nicht mehr da ist... ich habe ihn schon fast zwei Jahre und leider sieht er schon ziemlich abgenutzt aus und irgendwie ist mir das ziemlich unangenehm. Ansonsten immer dabei: Handy, Kopfhörer und Ladekabel! Mein iPhone ist hier nicht drauf, da es da schon irgendwo in meinem Bett lag; mein Ladekabel habe ich tatsächlich immer dabei. Der Akku meines Handys ist schon so zerstört, dass es nach drei Stunden (unangerührt! alle Hintergrundprogramme geschlossen!) einfach mal 20 Prozent Akku verliert, wenn ich irgendwas damit mache, dann noch mehr und bei 30 Prozent geht es gerne mal einfach aus... so lade ich es eigentlich während jeder Vorlesung :D Für die Bahnfahrten habe ich immer ein Buch dabei - momentan lese ich "Weltenträumer" von Sergej Lukianenko. Ein wunderbares Buch! Kann ich euch nur empfehlen.


Was ich auch wirklich immer bei mir trage sind meine Zigaretten und mein Feuerzeug - ich bin ein furchtbares Vorbild, I know! Mein Reisepass ist sozusagen mein Ausweis-Ersatz - als polnische Staatsbürgerin, die aber ihr ganzes Leben hier verbracht hat, habe ich mich nie um so einen "normalen Ausweis" gekümmert. Nun trage ich eben immer meinen Reisepass mit mir... Außerdem noch mein Schlüssel und Mints aus Norwegen.


Da ich oft bei meinem Freund schlafe, manchmal auch mal ganz spontan, habe ich eigentlich immer mein kleines Primark-Schminktäschchen dabei. Pflegekosmetik, Zahnbürste, Duschgel, Shampoo etc. stehen natürlich bei ihm im Bad rum, aber mein dekoratives Schminkzeug schleppe ich lieber immer mit mir rum.

Lustigerweise ist mir das dann immer noch nicht genug und in meiner Tasche landen dann meistens noch ganz lose irgendwelche Schminkutensilien... vor allem meine Pinsel freut's nicht. Schande über mich!


Dat war's! Ja, verdammt, ich schleppe immer viel zu viel mit mir mit. Aber so bin ich wenigstens selten aufgeschmissen... ich achte einfach immer sehr darauf, dass "egal was passiert" ich mich irgendwie retten kann. Ich komme von der Uni nicht mehr nach Hause (das kann tatsächlich passieren! Nach 20:49 Uhr fährt keine Bahn mehr zu mir!)? Ich muss irgendwo anders übernachten? Kein Geld übrig für jenes oder dieses? Ich muss tausende Stunden Wartezeit überbrücken? Für alles gibt es irgendwie eine Rettung.


Wie sieht das bei euch mit euren Tascheninhalten aus?
Habt ihr immer nur das Nötigste dabei oder tragt ihr auch immer alles bei euch?
Kommentiert doch gerne auch mit euren Links zu diesem Tag :)


Kommentare on "[Tag] What's in my bag? - Part II"
  1. Ich mag die Kosmetiktäschen von Primark total gerne - besitze selbst aber noch keins :p So ist das ja häufig :p

    Und Lippenstifte von P2 habe ich auch viele. Leider trocknen diese sehr schnell meine Lippen aus :(

    Toller Post!!! :)

    Liebe Grüße,
    Mareike

    Hier geht es zu meinem Blog.

    AntwortenLöschen
  2. Ich find die Kosmetiktasche auch sehr süß :)

    hier mein "What's in my bag" Post ;)
    http://annaley5.blogspot.de/

    LG Anna

    AntwortenLöschen

Ich behalte mir vor unfreundliche, gemeine und einfach unangebrachte Kommentare ohne Vorwarnung zu löschen. Ansonsten ist jeder gerne willkommen, um viel Liebe in das Kommentarfeld zu schicken ;)