[NOTD] (Un)perfect Green Team

on
27 September 2013

Ich war noch nie eine, die vor Selbstbewusstsein nur so trotzte - dabei bin ich wirklich nicht schüchtern. Nur halte ich eben oft nicht so viel von mir. Mittlerweile hat sich das schon sehr gebessert, aber sobald ich aufgeregt bin, versuche ich nicht mehr nur mir, sondern auch anderen zu gefallen.
Die meisten von uns wollen von anderen auch akzeptiert und am besten auch noch als schön empfunden werden. Bei mir geht das wenn ich nervös bin dann in ziemlich weite Dimensionen. Als ich gestern zu meinem Tattoo-Termin fahren sollte wurde ich nach und nach nervöser. Es war zwar nicht mein erstes Tattoo und Angst hatte ich eigentlich auch nicht... aber irgendwie... ihr kennt das vielleicht.

Und DANN fällt mir natürlich auf, dass mein Nagellack bestimmt nicht beeindrucken wird - denn selbstverständlich wird mein (männlicher) Tättoowierer darauf achten, was ich da auf den Nägeln trage und ob es fesh genug ist. Wtf, brain? Trotzdem entschied ich mich dann 15 Minuten vor abfahrt, das etwas Auffälliges auf meine Nägel muss. 15 Minuten für Lackieren, Trocknen und Fotografieren? Muss!



Und was könnte auffälliger sein, als ein knalliges Grün mit einem flauschigem Ringfinger! It's so fluffy! Was passiert aber, wenn man eigentlich gar keine Zeit hat zu lackieren, währenddessen merkt, dass der Lack irgendwie schon Fäden zieht und man aber stur ist und einfach weiter macht?
Genau das passiert.



Ich bin wirklich beeindruckt. Nicht. Okay, lassen wir das, mein Auftrag war absolut grässlich. Wieso ich all das trotzdem poste ist der fluffige Kumpane des Primarks Nagellackes.



Da ich bei vielen Produkten hinterm Mond lebe und erst gefühlte drölf Jahre später das ausprobiere, worüber andere Blogger schon tausende von Posts schrieben, kam ich nun das erste Mal in den Genuss von fluffigen Nägeln. Und oh, ich bin kein Fan davon.

Benutzt habe ich das Nageleffektpuder aus der essence "Guerilla gardening" TE "01 I'm the moss". Rein optisch fand ich die Kombination des Primark Lacks und dem Puder richtig toll - die Grüntöne haben sich hervorragend ergänzt und ein Hingucker waren die Nägel allemal. Aber ich habe einfach selten etwas Gruseligeres gespürt, als diese flauschige Schicht auf den Nägeln. Da waren mir Sandlacke sogar lieber. Obwohl ich auch beim Puder wahnsinnig schludrig gearbeitet habe, hielt das ganze noch den ganzen Tag - doch schon beim ersten Kontakt mit Wasser sah es schon etwas komisch aus. No way, so schnell nicht wieder. Ob ich meinen Tattoowierer damit beeindruckt habe? Garantiert nicht. Er hat wahrscheinlich nicht ein einziges Mal hin geschaut. Ob es mir geholfen hat? Nein. Weil ich wusste, wie furchtbar gemacht sie waren.

Also, wozu immer sowas? Einfach mal hinnehmen, dass man auch ohne schöne Nägel wundervoll ist ;D




Wie steht ihr zu fluffigen Nägeln?

Kommentare on "[NOTD] (Un)perfect Green Team"
  1. haha.. also ich wohne auch hinterm Mond! ;)
    Sieht echt so aus als ob Gras auf deinen Fingernägeln wächst! :O
    Mein Ding ist es ehrlich gesagt auch nicht. Schätze mal das ist ein Trend der bald wieder vorüber geht! Aber cool, dass du es mal getestet hast ;)

    AntwortenLöschen
  2. Ganz ehrlich - ich finds grässlich und genau aus dem Grund habe ich mir kein so fluffig Zeugs gekauft ;D

    AntwortenLöschen
  3. Aber der Primark Lack hat ne tolle Farbe!

    AntwortenLöschen

Ich behalte mir vor unfreundliche, gemeine und einfach unangebrachte Kommentare ohne Vorwarnung zu löschen. Ansonsten ist jeder gerne willkommen, um viel Liebe in das Kommentarfeld zu schicken ;)